Vom Hören zum Sehen

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

Vom 13. bis 17. Mai haben wir zum zweiten Mal das Medienmobil der Medienanstalt Sachsen-Anhalt in unserer Kita begrüßen dürfen. Das diesjährige Projekt stand unter dem Motto “Vom Hören zum Sehen – Digitale Bildergeschichten”.

Kinder im Vorschulalter erhielten dabei spielerisch die Gelegenheit, sich intensiv mit den Themen “Hören” und “Sehen” auseinanderzusetzen, wodurch ihre auditive und visuelle Wahrnehmung geschult wurde. Zudem bekamen sie einen aktiven Einblick in die Erstellung von Bilder- und Klanggeschichten. Die Fähigkeit, bei Gehörtem Bilder entstehen zu lassen, stärkt sowohl das Gedächtnis für Klänge als auch die Phantasie der Kinder. Der Spaß und das Interesse an Musik und Klanggeschichten bildeten die Grundlage für die Erstellung ihrer eigenen Bild- und Klanggeschichten.

Jedes Kind übernahm eine bestimmte Rolle bei der Umsetzung der Geschichte – sei es als Zeichner/in, Musiker/in oder Erzähler/in. Dies stärkte das Gemeinschaftsgefühl und jedes Kind fühlte sich als wichtiger Teil der Gruppe.

Die medienpädagogischen Mitarbeiter führten die Kinder spielerisch an die Themen Hören und Sehen heran. Dabei entstanden vier einzigartige und wundervolle Bildergeschichten. Die Kinder waren aktiv und kreativ am Entwicklungsprozess beteiligt:

  • Eine Geschichte wurde in verschiedenen Rollen eingesprochen.
  • Gemeinsam wurden Töne erzeugt und musiziert.
  • Anschließend haben die Kinder Bilder zur Geschichte gezeichnet und gebastelt.
  • Diese Bilder wurden abfotografiert und zu fertigen Bildergeschichten zusammengestellt.

Am Ende des Projekts erhielten wir die fertigen Bildergeschichten auf einem Datenträger, sodass die Kinder stolz ihre Arbeit der Kita präsentieren konnten.

Die Kinder und das Team der Kita Büschdorf möchten sich herzlich bei Herrn Torsten Kirchhof und seinem Team von der Medienanstalt Sachsen-Anhalt für diese wunderbare und spannende Erfahrung bedanken. Wir freuen uns auf eine weiterhin intensive Zusammenarbeit und viele weitere gemeinsame Projekte in der Zukunft.